Freiwillige Feuerwehr Berndroth 1934
Freiwillige FeuerwehrBerndroth 1934

Infos

Arlam- u. Ausrückeordnung

Die Einheit Berndroth ist eine Freiwillige Feuerwehr. Das heißt, unsere Feuerwehr ist nicht wie eine Berufsfeuerwehr ständig besetzt. Im Falle eines Einsatzes müssen die Einsatzkräfte alarmiert werden.

 

 

Jede Feuerwehr besitzt sogenannte Funkalarmschleifen, über die sie erreicht werden kann. Diese Schleifen bestehen aus verschieden Tönen unterschiedlicher Höhe, den sogenannten 5-Ton-Folgen. Der Computer sendet diese dann entsprechend den geforderten Feuerwehrkräften über Funk aus. Jeder Feuerwehrmann trägt an seinem Gürtel einen Funkmeldeempfänger, auf dem die entsprechenden 5-Ton-Folgen programmiert sind. Der FME scannt ständig den Funk ab. Erkennt er die auf ihm programmierte Schleife, dann löst er aus.

 

 

Danach kann der Disponent in der Integrierten Leitstelle Montabaur seine Alarmdurchsage machen und alarmiert je nach Einsatzart die zuständige Feuerwehr mit dem zutreffenden Alarmstichwort. Je nach Stichwort rückt die Feuerwehr mit den entsprechend dafür vorgesehenen Fahrzeugen aus, die in der Ausrückeordnung festgelegt sind.

Den Einsatzkräften werden dann Ihre Angaben weitergegeben, die Sie beim Absetzen des Notrufs mitteilen. Die Feuerwehrmänner begeben sich dann schnellstmöglich zum Gerätehaus, ziehen ihre Einsatzkleidung an, besetzen die Fahrzeuge und machen sich auf den Weg zur Einsatzstelle.

Integrierte Regionalleitstelle Montabaur
Eichwiese 5, 56410 Monabaur
Telefon 02602-155360 + 19222 | Fax 02602-90735 |

Der Zuständigkeitsbereich umfasst die Landkreise Altenkirchen (AK), Neuwied (NR), Rhein-Lahn (EMS) und Westerwald (WW). Betreiber der seit 2008 integrierten Leitstelle ist das DRK.

Integrierte Regionalleitstelle

Nächste Übung

06.10.2017     19:30Uhr

Übungen FwDV 3, 7 und 10

FwGh, Berndroth

 

 

LETZTES UPDATE: 26.09.2017

Aktuelles:

Grillfest der FFW am 25.08.2017

Klick aufs Bild für mehr Infos

Bürgerinfo:

Rauchmelder

Klick aufs Bild

Rauchmelder sind klein und für kleines Geld zu erwerben und ... sie können Leben retten!

-klick aufs Bild-

Join us at

Für mehr Informationen klick aufs Bild

Die Website ist seit 01.09.2013 online!

Erfahre mehr über den Stützpunkt Berndroth und seine Feuerwehrfrauen und -männer.

Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Holger Quint